225.000 Euro für Gemeindehäuser in der Südwestpfalz

Innenminister Roger Lewentz hat der Ortsgemeinde Bruchweiler-Bärenbach (Landkreis Südwestpfalz) eine Zuwendung von 115.000 Euro und der Ortsgemeinde Ludwigswinkel im selben Landkreis eine Zuwendung von 110.000 Euro aus dem Investitionsstock 2021 bewilligt.

„Die bewilligten Mittel werden die Ortsgemeinde Bruchweiler-Bärenbach in ihr Gemeindehaus und die Ortsgemeinde Ludwigswinkel in das Daniel-Theyson-Haus investieren“, so Lewentz. Im Gemeindehaus in Bruchweiler-Bärenbach sind die Modernisierung der Heizungs- und Sanitäranlagen sowie zur Herstellung der Barrierefreiheit der Anbau einer Behindertentoilette und der Einbau eines Treppenliftes beabsichtigt.

Das Daniel-Theyson-Haus in Ludwigswinkel wird als Kindertagesstätte, als Schullandheim und als Gemeindehaus genutzt. Vorgesehen ist, in dem Gebäude die alte Ölheizung durch eine moderne Pelletheizung zu ersetzen und zur weiteren energetischen Sanierung eine neue Lüftungsanlage einzubauen. 

Für das Jahr 2021 steht dem Investitionsstock ein Bewilligungsrahmen von 53 Millionen Euro zur Verfügung. „Aus dem Investitionsstock werden kommunale Projekte gefördert, für die andere Förderprogramme nicht greifen, und damit wichtige Beiträge zur nachhaltigen Stärkung der Infrastruktur vor Ort geleistet“, sagte Innenminister Lewentz.

Der Neubau, Umbau und die Sanierung kommunaler Einrichtungen zählen zu den typischen Fällen für eine Unterstützung aus dem Investitionsstock. Dabei werden vielfach auch Maßnahmen zur energetischen Verbesserung und zur Herstellung der Barrierefreiheit gefördert. „Die durch die Förderung ausgelösten Investitionsausgaben sind für die mittelständische Wirtschaft und das Handwerk von großer Bedeutung. Dies gilt umso mehr, als das ausgelöste Investitionsvolumen das eingesetzte Fördervolumen um ein Vielfaches übersteigt“, so der Minister.