600.000 Euro für Breitbandausbau im Landkreis Ahrweiler

Innenminister Roger Lewentz hat einen Förderbescheid in Höhe von rund 600.000 Euro für den Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur in den Verbandsgemeinden Adenau und Altenahr überreicht. „Gerade die Pandemie zeigt, wie wichtig ein schneller Internetanschluss ist. Mit den Fördermitteln schließen die Verbandsgemeinden nun Lücken in der Versorgung ihrer Ortsgemeinden“, sagte der Minister bei der Übergabe des Bescheides.

Nach Abschluss des geförderten  Vorhabens  sollen mehr als 3200 Haushalte und über 130 Unternehmen im Projektgebiet zuverlässig mit 50 Mbit/s versorgt sein. Mehr als 40 Prozent der Anschlüsse werden anschließend sogar über Bandbreiten von 100 Mbit/s oder mehr verfügen. Im Rahmen der Maßnahme sollen 46 Kilometer Tiefbau, 150 Kilometer Glasfaser und 17 Kilometer Leerrohre neu geschaffen werden. „Die Bauarbeiten schreiten dank vorzeitigem Maßnahmenbeginn gut voran, sodass das Projekt voraussichtlich noch in diesem Jahr abgeschlossen werden kann und private Haushalte wie Unternehmen in beiden Verbandsgemeinden von hohen Datenraten profitieren“, sagte Lewentz.

Das Land konnte durch die Förderung des Breitbandausbaus in den letzten Jahren in Rheinland-Pfalz die Versorgung insbesondere im ländlichen Raum verbessern. Mitte 2020 konnten bereits 92,9 Prozent der Haushalte auf Bandbreiten von mindestens 50 Mbit/s zugreifen. 49,2 Prozent der Haushalte verfügen sogar schon über Gigabit-Bandbreiten.