86.000 Euro für Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal

Innenminister Roger Lewentz hat mitgeteilt, dass der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal weitere 86.000 Euro Städtebauförderung aus dem Strukturprogramm des Landes erhält. Der Zweckverband kann mit den Fördergeldern des Landes städtebauliche Maßnahmen im Welterbe Oberes Mittelrheintal mitfinanzieren.

Die Städtebauförderung umfasst verschiedene Förderprogramme für unterschiedliche städtebauliche Herausforderungen. Mit den Programmen „Wachstum und nachhaltige Entwicklung“, „Lebendige Zentren“ und „Sozialer Zusammenhalt“ stehen weitere Programme für die Entwicklung von Innenstädten, Quartieren sowie sozial benachteiligten Stadtteilen zur Verfügung. Das Angebot wird durch ein Investitionsprogramm für Sportstätten abgerundet.

„Das Fördersystem hat sich bestens bewährt, um Ortschaften aufzuwerten und sie als Quartiere zum Wohnen und Arbeiten noch attraktiver zu gestalten“, sagte der Innenminister. Er hob hervor, dass das Land den Städten und Gemeinden als Partner für eine attraktive, bürgernahe und zukunftsorientierte Stadtentwicklung zu Seite stehe.