Lewentz: 920.000 Euro für Sanierungsarbeiten in Becheln

Innenminister Roger Lewentz hat der Ortsbürgermeisterin der Gemeinde Becheln (Rhein-Lahn-Kreis), Michaela Lehmler, einen Förderbescheid über 920.000 Euro aus dem Investitionsstock 2021 überreicht. Gefördert werden Sanierungsarbeiten am Dorfgemeinschaftshaus und der anhängenden Mehrzweckhalle. 

„Die Ortsgemeinde Becheln möchte die Mittel dafür einsetzen, zunächst das Dorfgemeinschaftshaus energetisch zu sanieren. Auch dem Brandschutz soll Rechnung getragen werden. Barrierefreiheit soll unter anderem durch den Einbau eines Aufzugs hergestellt werden. Im zweiten Schritt ist die Sanierung der Mehrzweckhalle geplant, bevor abschließend auch die Heizungsanlage auf den neuesten Stand gebracht werden soll“, so Minister Lewentz bei der Bescheidübergabe.  

Der zusammenhängende Gebäudekomplex umfasst das mehrstöckige Dorfgemeinschaftshaus und die einstöckige teilweise unterkellerte Mehrzweckhalle. Der Gebäudekomplex entstand in den Jahren 1979/1980 durch den Neubau der Mehrzweckhalle sowie dem Umbau der ehemaligen Schule zum Dorfgemeinschaftshaus, damals noch mit Gaststätte und Fremdenzimmern.

„Ich freue mich, dass wir das hohe Förderniveau der vergangenen Jahre fortführen konnten. Mit dem Investitionsstock stellen wir dort Mittel zur Verfügung, wo andere Förderinstrumente nicht greifen, die einzelnen Projekte jedoch die kommunale Infrastruktur nachhaltig stärken können“, betonte der Minister.

Der Bau und die Sanierung kommunaler Einrichtungen zählen zu den typischen Fällen für eine Unterstützung aus dem Investitionsstock.