Polizei erhöht am Wochenende Präsenz in Innenstädten

Vor dem Hintergrund der jüngsten Ereignisse in Stuttgart und einer Vielzahl deutschlandweit und im Land angemeldeter Versammlungen auch zum Thema Diskriminierung und Rassismus wird die rheinland-pfälzische Polizei am kommenden Wochenende vor allem in den Oberzentren ihre Präsenz erhöhen und an bekannten Treffpunkten im innerstädtischen Bereich verstärkt Kontrollen durchführen.

„Vergleichbares wie die erschreckenden Bilder vom vergangenen Wochenende in Stuttgart hat es im Land bislang nicht gegeben. Gleichwohl wird die Polizei in bestimmten Bereichen verstärkte Präsenz zeigen und signalisieren, dass nur friedliche Versammlungen akzeptiert werden“, sagte Innenminister Roger Lewentz. 

Die Polizeipräsidien werden daher am Wochenende durch Kräfte der Bereitschaftspolizei verstärkt. Speziell im Bereich des Polizeipräsidium Koblenz waren an den vergangenen Wochenenden der Münzplatz und das Deutsche Eck in Koblenz stark frequentiert und es kam am ersten Juni-Wochenende auch zu Flaschenwürfen gegen die Polizei. Darauf wurde bereits an den folgenden Wochenenden mit verstärkter Präsenz und Kontrollen durch Polizei und Ordnungsamt reagiert.

Angemeldete Versammlungen finden am Wochenende unter anderem in Kaiserslautern und Mainz statt. 

Auch bei größeren Demonstrationslagen in Baden-Württemberg und Bremen werden Einsatzkräfte der rheinland-pfälzischen Bereitschaftspolizei am Wochenende unterstützen.