Steingaß: Rockenhausen erhält 147.000 Euro für Donnersberghalle

Staatssekretärin Nicole Steingaß hat in Rockenhausen einen Förderbescheid in Höhe von 147.600 Euro aus dem Programm „Kommunales Investitionsprogramm 3.0“ (Förderbereich Investitionsstock) für die energetische Dachsanierung der Donnersberghalle übergeben.

In einem ersten Schritt soll ein Teilbereich des Flachdaches erneuert und mit einer Dämmung versehen werden. Die Förderung über das Kommunale Investitionsprogramm 3.0 ermöglicht es, die Dachsanierung mit einem Fördersatz von 90 Prozent zu unterstützen. „Die Donnersberghalle ist ein wichtiger Treffpunkt für das soziale und kulturelle Leben der gesamten Umgebung. Hier finden alle Alters- und Interessengruppen das passende Angebot: vom Tischtennisturnier über das Neujahrskonzert bis hin zum Seniorenkino“, sagte die Staatsekretärin am Mittwoch in Rockenhausen. 

Die Sanierungsmaßnahme in der Donnersberghalle sei auch ein gutes Beispiel dafür, wie das Land Kommunen beim Erhalt öffentlicher Einrichtungen finanziell unterstützen könne. Denn die Förderanträge des Investitionsstocks würden nach der finanziellen Leistungsfähigkeit der Kommunen und der strukturellen Besonderheiten in den Regionen bewertet, erläuterte Steingaß. „Das Land konnte damit in der Vergangenheit zahlreiche Baumaßnahmen wie Stadthallen, Bürgerhäuser, Dorfgemeinschaftshäuser oder Projekte der kommunalen Infrastruktur unterstützen“, so die Staatsekretärin.

Mit dem Kommunalen Investitionsprogramm 3.0 – Rheinland-Pfalz (Kl 3.0) setzt Rheinland-Pfalz das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz des Bundes um. Mit dem Förderprogramm soll der Ausgleich unterschiedlicher Wirtschaftskraft im Bundesgebiet unterstützt werden.