Häfner überreichte Verdienstmedaillen des Landes

Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Staatssekretär Jürgen Häfner heute die vom Ministerpräsidenten verliehene Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an die Eheleute Dorothea Thimm und Dr. Günter Josef Glasauer aus Speyer sowie an Herrn Dr. Hans-Valentin Kirschner aus Nieder-Olm. „Mit dieser Auszeichnung werden Menschen unseres Landes bedacht, die sich über Jahre hinweg selbstlos in den Dienst der Gemeinschaft gestellt und damit einen wichtigen Beitrag für unser Gemeinwesen geleistet haben. Unsere Gesellschaft ist angewiesen auf die Bereitschaft sehr vieler Menschen, sich aktiv in das Gemeinschaftsleben einzubringen und mehr zu tun, als sie unbedingt müssen. Drei Menschen, die sich in diesem Sinne verdient gemacht haben, ehren wir heute“, sagte der Staatssekretär in seiner Laudatio.

 

Von 1983 an war die Stadt Speyer der langjährige Lebensmittelpunkt von Dorothea Thimm. Dort hat sie ihre erste eigene Apotheke eingerichtet und sich auch über viele Jahre für den Turn- und Sportverein Speyer e.V., mit seinen rund 4.500 Mitgliedern, von 1983 bis 1987 als Schriftführerin, von 1987 bis 1989 als stellvertretende Vorsitzende und von 1989 bis 1998 als Vorsitzende eingesetzt. Seit 1998 ist sie dessen Ehrenvorsitzende. Einige wichtige Punkte während ihrer Tätigkeit beim TuS Speyer sind die Einführung einer EDV-geführten Verwaltung und eines Kurssystems (Breitensport 2000) im Gesundheits- und Freizeitsport sowie die Einführung eines Ferien- und Freizeitangebotes im Sommer. Darüber hinaus sind der Aufbau von Diabetiker- und Koronarsportgruppen, die Einführung der Wirbelsäulengymnastik und des Kleinkindsports gegen Haltungsschäden, die Förderung der Integration von Spätaussiedlern in Koordinationsprojekten mit dem Arbeitsamt besonders nennenswerte Punkte in ihrem Engagement. Daneben hat sie ihr pharmazeutisch-medizinisches Wissen als Apothekerin für ehrenamtliche Beratung und Betreuung in verschiedenen Heimen und beim Malteser Hilfsdienst eingesetzt. Vorträge über medizinisch-pharmazeutische Themen in Kitas und bei der Volkshochschule sowie Schulungen für Einsatzsanitäter im Bereich der Pharmazie ergänzen ihr breites, ehrenamtliches Engagement.
Dr. Günter Josef Glasauers ehrenamtliches Engagement kam in erster Linie dem Sport, der Talentsichtung und -förderung und insbesondere dem Basketball zugute. Er war als Athlet von 1968 bis 1978 Hochleistungssportler. Im Jahr 1972 nahm er als Speerwerfer an den Olympischen Spielen teil. Von 1974 bis 2008 war er als Sportpä-dagoge am Friedrich-Magnus-Schwerd- Gymnasium Speyer, von 1977 bis 2007 im Turn- und Sportverein Speyer und auch jahrelang als Leistungssportbeauftragter des Basketballverbandes tätig. Daneben hat er eine Fülle sportwissenschaftlicher Publikationen verfasst. Seinem Einsatz ist es zu verdanken, dass das Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium Speyer die erfolgreichste Basketballschule des Landes Rheinland-Pfalz wurde. Er war Initiator und Förderer des Konzepts des „Speyerer Basketball-Modells“. Parallel dazu errang die TSV Basketballabteilung sieben Deutsche Jugendmeisterschaften.
Dr. Hans-Valentin Kirschners ehrenamtliches Engagement betrifft unterschiedliche Bereiche wie Politik und Kirche, Feuerwehr, Sport und Brauchtum. So hat er sich während seiner zwölf-jährigen Amtszeit von 1972 bis 1984 als Verbandsbür-germeister der Verbandsgemeinde Nieder-Olm in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem damaligen Wehrleiter für das Feuerwehrwesen stark gemacht. In diese Zeit fielen zum Beispiel der Bau von Feuerwehrhäusern und die Ausstattung von Feuerwehrangehörigen mit persönlichen Schutzanzügen. Darüber hinaus hat er die Wiedergründung des katholischen Sportvereins DJK Nieder-Olm unterstützt und von 1985 bis 2004 dort den Vorsitz innegehabt. Inzwischen ist er Ehrenvorsitzender und darüber hinaus Vorsitzender des Fördervereins des DJK Nieder-Olm e. V.. Im politischen Bereich war Dr. Hans-Valentin Kirschner Mitglied des CDU-Kreisvorstands Mainz-Bingen, des Bezirksausschusses Rheinhessen-Pfalz sowie Vorstandsmitglied des CDU Orts- und Gemeindeverbandes Nieder-Olm. Im kirchlichen Bereich ist er zudem stellvertretender Katechet der katholischen Kirchengemeinde Nieder-Olm.
„Bürgerschaftliches Engagement und ehrenamtliches Wirken sind tragende Säulen unserer Gesellschaft. Dank solch vorbildlich handelnder Persönlichkeiten wie Ihnen steht Rheinland-Pfalz bundesweit mit an der Spitze beim Freiwilligenengagement. Die Verdienstmedaille und die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz stehen somit als Sinnbild für das besondere Engagement und den beherzten und vielfältigen Einsatz der Geehrten. Es ist höchst anerkennenswert und rechtfertigt die Auszeichnung mit der Verdienstmedaille beziehungsweise der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz“, so der Staatssekretär.