Land fördert mit 74.000 Euro die Dorferneuerung Kronweiler

Innenminister Roger Lewentz hat der Schwerpunktgemeinde Kronweiler 74.200 Euro für die Neugestaltung des Glockenbergs bewilligt. Auf dem Glockenberg der seit März 2018 anerkannten Schwerpunktgemeinde werden der Glockenturm und das Denkmal instandgesetzt. Ein weiteres Ziel ist es, den Glockenberg als Aussichtspunkt aufzuwerten.

Die Neugestaltung des Glockenbergs bilde einen wichtigen Baustein der Dorferneuerung in Kronweiler, so der Minister. Das Areal werde zu einem hochwertigen Kommunikationsbereich und biete sich als ganzjähriger guter Aufenthaltsort für Jung und Alt an. 

Schwerpunkte der Dorferneuerung sind struktur- und funktionsverbessernde Maßnahmen in den Ortskernen, die eine zukunftsbeständige Entwicklung zum Ziel haben. Die Innenentwicklung und Belebung der Ortskerne hat in der Dorferneuerung Vorrang. Dazu gehören insbesondere die Sanierung und Umnutzung ortsbildprägender Bausubstanz genauso wie die Sicherung der Grundversorgung oder die Beteiligung und Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen in der Dorferneuerung. Rund 25 Millionen Euro stehen 2019 landesweit zur Förderung von Dorferneuerungsmaßnahmen zur Verfügung.