Sieger der Sonderpreise stehen fest

Im Rahmen des Landesentscheids im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hat Innenminister Roger Lewentz nun die Sieger des Sonderpreises Innenentwicklung, des Demografiepreises Dorferneuerung und des Sonderpreises Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung bekannt gegeben.

Der ausgelobte Sonderpreis für Innenentwicklung geht 2018 in der Sonderklasse an die Ortsgemeinde Großsteinhausen im Landkreis Südwestpfalz und in der Hauptklasse an die Ortsgemeinde Schalkenmehren im Landkreis Vulkaneifel. Beide Gemeinden erhalten den von Innenminister Lewentz ausgelobten Sonderpreis in Höhe von jeweils 3000 Euro für vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung. „Diesen beiden Dorferneuerungsgemeinden ist es durch eine Vielzahl von Maßnahmen in herausragender Weise gelungen, ihre Ortskerne zukunftsfähig zu gestalten und zu entwickeln“, würdigte Minister Lewentz.

Der „Demografiepreis Dorferneuerung“ geht an die Ortsgemeinde Bettingen im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Der mit 5000 Euro dotierte Sonderpreis wird durch Minister Lewentz wie die übrigen Sonderpreise persönlich übergeben. „Bettingen hat sich seit Jahren mit dem Thema Demografie und den damit einhergehenden gesellschaftlichen und strukturellen Veränderungen beschäftigt und zahlreiche Initiativen und Projekte realisiert, die zur Gestaltung des demografischen Wandels beitragen“, so Lewentz. Dabei habe immer eine enge Abstimmung mit den Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere unter Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen, stattgefunden.

Der ausgelobte Sonderpreis „Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung“ geht an die Ortsgemeinde Oberraden im Landkreis Neuwied. Der Sonderpreis ist mit 5000 Euro dotiert. Das Thema „Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung“ ist für die Zukunft unserer Dörfer von zentraler Bedeutung. „Zum Erhalt und zur Stärkung des ländlichen Raumes gehört es selbstverständlich dazu, dass wir gerade die jungen Menschen mit einbinden. In Oberraden gelingt das sehr gut. Das zeigt beispielsweise der mitten im Ortskern gelegene Garten, für den die Waldgruppe der Kindertagesstätte die Patenschaft übernommen hat“, erläutert der Minister. Die Beteiligung der Kinder und Jugendlichen und dessen aktive Mitwirkung an der Entwicklung ihres Dorfes ist ein Hauptanliegen der Dorferneuerung.

Minister Lewentz wird die Sonderpreise persönlich überreichen. Den Sonderpreis Innenentwicklung übergibt er am Freitag, 26. Oktober 2018, 14 bis 16 Uhr in Großsteinhausen und am Freitag, 7. Dezember 2018, 13 bis 15 Uhr, in Schalkenmehren. Am Montag, 3. Dezember 2018, 13 bis 15 Uhr, überreicht Lewentz in Bettingen den „Demografiepreis Dorferneuerung“. Die Gemeinde Oberraden besucht er am Mittwoch, 17. Oktober 2018, 14 bis 16 Uhr. Dort übergibt er den Sonderpreis „Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung“.

Die Jurybewertungen finden Sie hier.