Rund 90.000 Euro für Dorferneuerung im Kreis

Innenminister Roger Lewentz hat Siesbach 45.000 Euro für die Errichtung einer Allee zwischen Friedhof und Kirche und Berschweiler bei Kirn 44.700 Euro zur Platzgestaltung im Ortskern bewilligt.

Mit dem Vorhaben in Siesbach wird eine Anregung aus den Ideen während der Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ umgesetzt, eine fußläufige Verbindung zwischen der Kirche und dem Friedhof zu schaffen. „Das gesamte Projekt trägt dazu bei, dass ein sicherer Zugang zum Friedhof gewährleistet wird“, so Lewentz. Es sollen zusätzliche Bäume und weitere Grünpflanzen gesetzt werden. Auch neue Ruhebänke an der Kirche soll es geben.

Das Vorhaben in Berschweiler war ein Schwerpunktthema in der Dorfmoderation. „Die Maßnahme soll dazu beitragen, den Ortskern zu stärken. Sitzgruppe, Pergola und eine ortsgerechte Eingrünung sollen den Treffpunkt aufwerten“, so Lewentz. Auch eine Informationstafel sei geplant. Wanderern der beiden sich kreuzenden Wanderwege diene der Platz zur Rast.

Schwerpunkte der Dorferneuerung sind struktur- und funktionsverbessernde Maßnahmen in den Ortskernen, die eine zukunftsbeständige Entwicklung zum Ziel haben. Die Innenentwicklung und Belebung der Ortskerne haben in der Dorferneuerung Vorrang. Dazu gehören die Sanierung und Umnutzung ortsbildprägender Bausubstanz genauso wie die Sicherung der Grundversorgung oder die Beteiligung und Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen. 

Der rheinland-pfälzischen Dorferneuerung stehen im Förderjahr 2019 insgesamt 25 Millionen Euro für die Förderung kommunaler und privater Vorhaben in den Ortskernen zur Verfügung.