Der bundesweit erste 110-Tag hat passend zum Datum 1.10. einen Einblick in die täglichen Arbeitsabläufe des Einsatzmanagements der Polizei vermittelt. In einer 12-stündigen Aktion bildeten auch alle rheinland-pfälzischen Flächenpräsidien ihren Alltag unter dem Hashtag #Polizei110 auf dem Kurznachrichtendienst Twitter ab.

Weiterlesen

Bei einer zweiten Zukunftskonferenz hat die Landesregierung gemeinsam mit den zuständigen Landesbehörden und dem Kreis Ahrweiler über zentrale Fragen des Wiederaufbaus im Ahrtal informiert. Im Mittelpunkt der Veranstaltung in Grafschaft-Ringen standen die Fördermöglichkeiten für den Wiederaufbau und die Vorstellung der neuen Überschwemmungsgebiete sowie Informationen zum hochwasserangepassten Bauen.

Weiterlesen
Logo der bundesweiten Notruf-App nora

Für Menschen mit einer Sprach- oder Hörbehinderung steht ab sofort die neue App „nora“ für Notsituationen zur Verfügung. Über die App können Notrufe abgesetzt werden. Auch Menschen ohne Behinderung können die App in bedrohlichen Situationen nutzen, in denen sie einen geräuschlosen Notruf absetzen wollen.

Weiterlesen
Grafische Darstellung eines Dorfkerns mit aufgehender Sonne

Innenminister Roger Lewentz hat der Ortsgemeinde Berod (Landkreis Altenkirchen) einen Zuschuss in Höhe von 61.000 Euro aus dem rheinland-pfälzischen Dorferneuerungsprogramm bewilligt. Die Förderung soll in den Erwerb und Abriss der ehemaligen Gaststätte „Hanikum“ sowie in die Dorfplatzgestaltung fließen.

Weiterlesen
Minister Lewentz bei der Pressekonferenz zu den Wiederaufbauhilfen für Betroffene der Hochwasserkatastrophe

„Das Wiederaufbaubeschleunigungsgesetz und die jetzt vorliegende Verwaltungsvorschrift zu den Förderrichtlinien schaffen eine finanzielle Unterstützung für die Betroffenen, um Wiederaufbau und Reparaturen zu stemmen, wie es sie in Rheinland-Pfalz nach einem Hochwasser noch nie gegeben hat“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer, als sie zusammen mit Kabinettsmitgliedern die Förderrichtlinien in Mainz vorgestellt hat.

Weiterlesen

Rheinland-Pfalz stellt auf Anfrage der U.S. Air Force insgesamt 6.000 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson für aus Afghanistan evakuierte Personen zur Verfügung. Diese sollen an Menschen verimpft werden, die derzeit vorübergehend auf der Ramstein Air Base und in den Rhine Ordnance Barracks in Kaiserslautern untergebracht sind.

Weiterlesen