Laufbahn © Lizenzfrei

© Lizenzfrei

Sportstättenbau

Im Jahr 2011 hat der Landtag mit Zustimmung aller Fraktionen die sogenannte Schuldenbremse in der Landesverfassung verankert. Das Land Rheinland-Pfalz muss danach ab dem Jahr 2020 den Haushaltsplan grundsätzlich ohne Einnahmen aus Krediten ausgleichen. Im Haushalt 2016 sind rund 13,6 Millionen Euro zur Förderung von Sportanlagen vorgesehen. In diesem Betrag sind zwei Millionen Euro enthalten, die dem Landessportbund für ein Sonderprogramm zur Förderung von kleineren Baumaßnahmen der Sportvereine zur Verfügung gestellt werden. 

Nach der neuen VV-Sportanlagenförderung werden nachhaltige Sportanlagen, die sich an eine veränderte Sportnachfrage unter Berücksichtigung des demografischen Wandels richtet, gefördert.

Die VV-Sportanlagenförderung finden Sie hier

Breitensport

Die Landesregierung stellt den Sportorganisationen über den Landessportbund Rheinland-Pfalz Haushaltsmittel zur Verfügung, mit denen diese einzelne Projekte des Breitensports unterstützen. 

Ein großer Teil dieses Geldes wird zum Beispiel in die Ausbildung und Honorierung von Übungs-, Jugendleiter/-innen und Vereinsmanager/-innen investiert. 

Zudem werden beispielsweise Modellprojekte gefördert, die dem Vereinssport bei der Anpassung an gesellschaftliche Entwicklungen wie den demografischen Wandel oder ein sich änderndes Sportverhalten helfen sollen. 

Nähere Informationen erhalten Sie beim Landessportbund Rheinland-Pfalz.

Leistungssport

Mit erheblicher finanzieller Unterstützung des Landes fördern die Fachverbände ihre Talente, bezahlen Trainer und finanzieren Trainingsmaßnahmen sowie –materialien. Landesleistungszentren und -stützpunkte werden unterhalten, leistungsfähige Vereine direkt finanziell unterstützt. 

Näheres hierzu finden Sie beim Landessportbund Rheinland-Pfalz.

Rheinland-Pfalz und das Saarland betreiben zudem einen gemeinsamen Olympiastützpunkt

Im Mittelpunkt unseres Engagements steht aber nicht allein die Leistung, sondern vor allem auch die Verantwortung für die Athletinnen und Athleten sowie für die Werte des Sports. 

Zusammen mit dem Land Hessen bieten wir deshalb geeigneten Spitzensportlerinnen und
-sportlern die Möglichkeit, sich unter Berücksichtigung ihrer besonderen Trainings- und Wettkampfsituation für den Polizeidienst ausbilden zu lassen.  

Zudem betätigen wir uns regelmäßig als Zustifter für die Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz und tragen gemeinsam mit dem Bund und den anderen Ländern zur Finanzierung der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) bei. 

Behindertensport

Sport hat für Menschen mit Behinderungen mindestens dieselbe Bedeutung wie für diejenigen, die nicht körperlich, geistig oder seelisch beeinträchtigt sind. Deshalb fördert das Land den Leistungssport behinderter Athletinnen und Athleten nach denselben Kriterien wie den übrigen Spitzensport. 

Der Behinderten- und Rehabilitationssport-Verband Rheinland-Pfalz ist einer von lediglich  zwei Fachverbänden, die aufgrund ihrer besonderen Bedeutung eine so genannte institutionelle Förderung, also Zuschüsse zu den allgemeinen Betriebsausgaben, erhalten.  

Auch Special Olympics Rheinland-Pfalz sowie der Gehörlosen-Sportverband Rheinland-Pfalz werden regelmäßig finanziell unterstützt.

Behindertensportverband Rheinland-Pfalz

Special Olympics Rheinland-Pfalz

Gehörlosen-Sportverband Rheinland-Pfalz

Schulsport

Schulsport ist ein ganz wesentlicher Baustein in der Sportlandschaft, da hierdurch Kinder schon frühzeitig und systematisch für den Sport und damit für ein lebenslanges Sporttreiben begeistert werden. 

Der Schulsport liegt in der Verantwortung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

Näheres erfahren Sie auf schulsport-rlp.de.

Ehrungen

Unsere flächendeckende und seit Jahrzehnten bewährte Struktur aus Sportvereinen und -verbänden wäre ohne ehrenamtliches Engagement nicht vorstellbar und  verdient daher neben dem gebotenen Respekt auch öffentliche Anerkennung. 

Aus diesem Grund wurde im Jahr 1996 der Sport-Obelisk gestiftet, mit dem jährlich fünf Persönlichkeiten ausgezeichnet werden können, die in mindestens zwanzigjährigem Wirken in Sportvereinen oder sich als Sportlerin oder Sportler mit besonderer Vorbildfunktion herausragende Verdienste um den Sport erworben haben. 

Die Sportplakette des Landes Rheinland-Pfalz ist die höchste Auszeichnung des Landes im Bereich des Sports. Sie wird von der Ministerpräsidentin oder dem Ministerpräsidenten als Anerkennung hervorragender sportlicher Leistungen sowie besonderer Verdienste um den Sport verliehen. Die Durchführung dieses Verfahrens obliegt der Staatskanzlei.