Cyberschutz Rheinland-Pfalz

Logo des Cyberschutz Rheinland-Pfalz

Der Verfassungsschutz Rheinland-Pfalz unterstützt die Cyber- und IT-Sicherheit rheinland-pfälzischer Unternehmen ab sofort mit einem neuen Angebot. Das Sicherheitsportal Cyberschutz Rheinland-Pfalz bündelt Informationen zu Cyberangriffen und zu konkreten technischen Absicherungsmöglichkeiten zum Schutz vor Cyberspionage und Cybersabotage. Das Angebot richtet sich insbesondere an kommunale Unternehmen der kritischen Infrastruktur.
Mehr Informationen zur Cybersicherheit hier


Ebling bei Fachtagung: Land stärkt Kommunen beim Cyberschutz

Innenminister Michael Ebling bei der Fachtagung Cyberschutz

Innenminister Michael Ebling hat Verantwortliche aus den rheinland-pfälzischen Kommunen zu einer Fachtagung zum Thema „Cyberbedrohung und Cyberschutz für Kommunen: informiert – wachsam – gewappnet“ an die Hochschule der Polizei in Büchenbeuren (Rhein-Hunsrück-Kreis) eingeladen. Im Rahmen der Veranstaltung betonte der Minister die steigende Bedrohung durch Cyberangriffe auf kommunale Strukturen und bekräftigte die Unterstützung des Landes. Die rheinland-pfälzischen Sicherheitsbehörden stünden den Kommunen in sämtlichen Fragen des Cyberschutzes zur Seite.
Weiterlesen

Fachtagungsvorträge zum Nachlesen und Herunterladen

Bereitgestellte Präsentationen der Fachtagung 
„Cyberbedrohung und Cyberschutz für Kommunen: informiert – wachsam – gewappnet“:

  • Cyberangriffe auf Kommunen
    Martin Nolte, BKA anschauen
  • Cyberbedrohung aus Betroffenensicht
    Landrat Clemens Körner anschauen
  • Angriff auf die digitale Infrastruktur von Kommunen - Rolle und Aufgaben des LKA
    Achim Füssel, Nicole Guth anschauen
  • Cyberangriff - was tun?
    Christian Klaus, DigiFors GmbH anschauen

Weitere interessante Fachartikel:

  • „Schwarzer Schwan“ und Zombie-Sicherheitslücken
    Regionale Wirtschaftszeitung der Rhein-Zeitung, Barbara Malik
    anschauen

Schutz vor Cyberangriffen im Video erklärt

Das Video von YouTube wird durch Klick oder Touch aktiviert. Dabei werden Daten an den Anbieter übermittelt. Zur Datenschutzerklärung.

Das Video von YouTube wird durch Klick oder Touch aktiviert. Dabei werden Daten an den Anbieter übermittelt. Zur Datenschutzerklärung.


Cyberrisiken mit realen Folgen

Ohne E-Mail und Internet, eigenem Firmennetz, Smartphones und PCs geht nichts. Die Digitalisierung der Wirtschaft ist im vollen Gange. Für Unternehmen wächst damit auch die Gefahr, Opfer eines Cyberangriffs zu werden. Die Angriffe können reale Folgen haben.

Mehr Informationen dazu hier

Bild Cyberrisiken mit realen Folgen

Häufig gestellte Fragen

Logo des Cyberschutz Rheinland-Pfalz

Wie funktioniert der Cyberschutz Rheinland-Pfalz? Wie bekommt man Zugang? Und welche Informationen erhält der Verfassungsschutz selbst?

Die FAQ geben Antworten auf die wichtigsten Fragen. Mehr Informationen dazu hier


* Mit Ihrer Anmeldung per E-Mail stimmen Sie der Speicherung Ihrer Anmeldedaten zu. Beachten Sie bitte auch die Datenschutzbestimmungen und unseren Haftungsausschluss: Die auf der Internetplattform Cyberschutz Rheinland-Pfalz bereitgestellten Inhalte werden auf Grundlage des gesetzlichen Auftrags des Landes Rheinland-Pfalz zur Information über präventiven Wirtschaftsschutz zur Verfügung gestellt. Sie beruhen auf aktuellen Erkenntnissen der Verfassungsschutzbehörde oder Dritter zu Gefährdungslagen und Angriffsszenarien im Bereich der Cyberspionage und -sabotage. Aufgrund der hohen Dynamik können Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Inhalte nur bedingt gewährleistet werden. Die Nutzung der Plattform kann daher die Anwenderinnen und Anwender nicht davon entlasten, sich auch beständig anderweitig über Gefährdungslagen und Angriffsszenarien zu informieren und die hieraus ableitbaren Maßnahmen zu ergreifen.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Cyberschutz Rheinland-Pfalz?

Sie erreichen den Cyberschutz per E-Mail an: cyberschutz(at)mdi.rlp.de.

Für einen Zugang benötigen wir eine Funktionsadresse ohne personenbezogenen Daten wie zum Beispiel it@ihrefirma.de.*